Alle Kunststoffe sind recycelbar, aber nicht alle werden recycelt. Obwohl es manchmal verwirrt wird, ist es nicht dasselbe recycelbar oder recycelt. Recycelbar sind Objekte, deren Material zu einem anderen Objekt verwandelt werden können. Um von einem Recycling-Objekt sprechen zu können, muss es aus dem Rohmaterial eines anderen hergestellt worden sein, das bereits verwendet wurde. Zum Beispiel, ein Blatt Papier kann aus recycelbarem Material hergestellt werden, aber wenn wir es bei der Herstellung von Karton verwenden, wird dieser Karton recycelt.

Die Entscheidung für das Recycling hängt in den meisten Fällen von einem wirtschaftlichen Kriterium ab, d. h. davon, ob der Verwertungsprozess rentabel ist oder nicht. Beispielsweise werden Metalle im Allgemeinen in Metallrecyclingzentren hoch geschätzt; aber Kunststoff, im Gegenteil, hat keinen Wert an sich, wenn er nicht in grossen Mengen verwendet wird. Daraus ergibt sich die mangelnde Initiative bei der Sammlung für den späteren Verkauf.

Vorteile des Recycling

  1. Verringerung des Energieverbrauchs bei der Gewinnung, dem Transport und der Verarbeitung neuer Rohstoffe, was zu einer erheblichen Verringerung des Energieverbrauchs für diese Prozesse führt.
  2. Verringerung der CO2-Emissionen in die Luft, und damit Verringerung der Luftverschmutzung. Es sollte bedacht werden, dass nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die kardiovaskuläre und respiratorische Gesundheit der Menschen umso besser ist, je niedriger der Grad dieser Art von Kontamination ist.
  3. Anhaltung der Rohstoffgewinnung und damit Schutz der natürlichen Umwelt. Besonders sichtbar in Gebieten wie dem Amazonas, in denen die Erhaltung des Amazonaswaldes von entscheidender Bedeutung ist.
  4. Die Schaffung von Arbeitsplätzen im Recyclingsektor für alle Arten von Materialien und Berufsprofilen.

Im Interesse des Umweltschutzes ist es wichtig, dass die Verbraucher und die Kunststoffhersteller verstehen, dass Nachhaltigkeit mit der zunehmenden Verwendung von recycelten Rohstoffen verbunden ist (aus dem Produktrecycling).

Die Verantwortung für die Umwelt beginnt mit der Kaufentscheidung für das eine oder andere Produkt. Der Verbrauch von Einweg Kunststoffen an sich ist keine umweltschonende Maßnahme. Im Gegenteil, die kontinuierliche Wiederverwendung von Produkten, und ihr Recycling im Haushalt ist der beste Weg, um zur Nachhaltigkeit beizutragen.

Recycling-Zyklus: REDUZIEREN, WIEDERVERWENDEN UND RECYCELN

  1. DieVerbraucherverwendenKunststoffgegenständewieder,umihreeigenenProdukteherzustellen.
  2. DieVerbraucherentsorgenKunststoffabfälleinBehältern.
  3. AbfällewerdenvonAbfallunternehmengesammeltundsortiert.
  4. AbfallunternehmenliefernKunststoffabfälleanRecycler.
  5. KunststoffabfällewerdenzuRohstoffenverarbeitet.
  6. DieserRohstoffkannzurHerstellungallerArtenvonChemikalienundKunststoffenverwendetwerden.

Die Herstellung von Produkten aus recyceltem Kunststoff durch Unternehmen; und der Kauf durch die Verbraucher ist von entscheidender Bedeutung